FREIE WÄHLER Gilching läuten Wahlkampf ein

Erstes Starkbierfest in Gilching

Gilching – Die Premiere war ein voller Erfolg.

 

 

 

 

 

 

Zum ersten Starkbierfest der Freien Wähler in Gilching kamen immerhin rund 100 Gäste ins Schützenhaus an der Talhofstraße.

Ehrengast war Hubert Aiwanger (MdL), der die Versammlung emotional auf Wahlkampf einstimmte.
Starkbier, Brezn und ein milder Obatzda waren das Erfolgsrezept, auf das Gastgeber Matthias Vilsmayer zum Auftakt der Landtags- sowie Bezirkstags-Wahlen im Herbst setzte. Zugpferd war aber auch Hubert Aiwanger, der laut einiger Gäste “in Natura viel sympathischer rüberkommt, als er im Fernsehen wirkt”.

Der gebürtige Niederbayer beherrschte es meisterhaft, Schelte in Richtung CSU und FDP zu verteilen, gleichzeitig aber die Botschaft rüber zu bringen “lem und lem lassn”. Dies zielte insbesondere in Richtung AfD ab. Auf die Frage eines Gastes, wie man denn mit dieser Gruppierung umgehen will, sollte sie den Einzug in den Landtag schaffen, sagte Aiwanger: “Wir werden uns nicht aus dem Fenster stürzen. Wichtig ist, Probleme anzugehen, ohne ständig die AfD ins Spiel zu bringen und Themen zu besetzen, ohne dauern befürchten zu müssen, ins rechte Lager abgedrängt zu werden.”

Als Geschenk überreichte Martina Edelmann, stv. Ortsvorsitzende und Matthias Vilsmayer, Direktkandidat für Landtag,  einen Bierkrug, der mit dem Namen des Gastes graviert war.